Plenarsitzung KGH Wipkingen 24.06.2020, © Lukas Bärlocher, baerlocher.ch

000_6010_Parlamentsdienst.txt

Parlamentsdienst

Das Kirchgemeindeparlament Zürich verfügt über einen von der Kirchenpflege unabhängigen Parlamentsdienst.

Die Parlamentssekretärin oder der Parlamentssekretär wird vom Parlament zu Beginn jeder Amtsdauer gewählt. Die Geschäftsstelle stellt auf Antrag des Büros und im Rahmen des Budgets den Weibeldienst und weiteren administrativen Support zur Verfügung und sorgt für Stellvertretungen. Administrativ ist der Parlamentsdienst der Geschäftsstelle angegliedert, vorgesetzte Stelle ist jedoch das Büro des Kirchgemeindeparlaments.

Die Schweizerische Bundesversammlung (Nationalrat und Ständerat) sowie etwa die Hälfte aller Kantonsparlamente verfügen über ein mehr oder weniger unabhängiges Ratssekretariat. In den Gemeinden ist die Unabhängigkeit des Parlamentssekretariates von der Exekutive eher die Ausnahme. Neben dem Kantonsrat verfügen die Gemeindeparlamente von Zürich, Uster und (seit 2018) Winterthur über von der Exekutive unabhängige Parlamentsdienste (Quelle: Bulletin parlament-2019-1 der Schweizerischen Gesellschaft für Parlamentsfragen, S. 52).

Der Parlamentsdienst des Kirchgemeindeparlaments ist mit ca. 70 Stellenprozenten dotiert, kann aber für zentrale Dienstleistungen auf die Ressourcen der Geschäftsstelle der Kirchgemeinde zugreifen.

100_6010_Leitung_Parlamentsdienst.txt

Die Leitung des Parlamentsdienstes

Leiter des Parlamentsdienstes und Sekretär des Kirchgemeindeparlaments ist seit 1. Januar 2021 Daniel Reuter. Er ist auch Ratssekretär des Gemeinderates von Uster und Vizepräsident der Schweizerischen Gesellschaft für Parlamentsfragen (SGP). Das Kirchgemeindeparlament hat ihn am 23. September 2020 für den Rest der laufenden Amtsdauer gewählt.
Mail an Daniel Reuter.

Seit 1. Januar 2021 ist der Jurist David Stengel Leiter-Stv. des Parlamentsdienstes und Sekretär der Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission (RGPK).
Mail an David Stengel.


Daniel Reuter


David Stengel